Veröffentlichungen

Simone de Beauvoir:
Die Unzertrennlichen, Rowohlt 2021 (Les Inséparables, l‘Herne, 2020)

Hugo Boris:
Die Polizisten, Ullstein 2018 (Police, Grasset, 2016)

Adélaïde de Clermont-Tonnerre:
Der Letzte von uns, Rütten & Loening 2018 (Le Dernier des nôtres, Grasset, 2016)

Amélie Cordonnier:
Die Entscheidung, btb 2021 (Trancher, Flammarion, 2018)

Christelle Dabos:
Die Spiegelreisende

Band 1: Die Verlobten des Winters, Insel 2019 (Les Fiancés de l’hiver, Gallimard jeunesse, 2013) Nominiert der Jugendjury für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2020

Band 2: Die Verschwundenen vom Mondscheinpalast, Insel 2019 (Les Disparus du Clairdelune, Gallimard jeunesse, 2015) Ausgezeichnet mit einem Arbeitsstipendium des Deutschen Übersetzerfonds

Band 3: Das Gedächtnis von Babel, Insel 2019 (La Mémoire de Babel, Gallimard jeunesse, 2017)

Band 4: Im Sturm der Echos, Insel 2020 (La Tempête des échos, Gallimard jeunesse, 2019) Ausgezeichnet mit einem Arbeitsstipendium des Deutschen Übersetzerfonds

Eléonore Devillepoix:
Die Stadt ohne Wind

Band 1: Arkas Reise, Insel 2021 (La Ville sans vent, Hachette 2020) gemeinsam mit Anne Gabler Ausgezeichnet mit einem Arbeitsstipendium des Deutschen Übersetzerfonds

Band 2: Das Mädchen des Waldes, Insel 2022 (La Fille de la forêt, Hachette 2020)

Joël Dicker:
alle Titel gemeinsam mit Michaela Messner
Das Verschwinden der Stephanie Mailer, Piper 2019 (La Disparition de Stephanie Mailer, Fallois, 2018)

Das Geheimnis von Zimmer 622, Piper 2021 (L’Enigme de la chambre 622, Fallois, 2020)

Die letzten Tage unserer Väter, Piper 2022 (Les derniers jours de nos pères, Fallois, 2010)

Eve Ensler:
Die Entschuldigung, Ullstein 2021 (The Apology, Bloomsbury, 2019)

Simonetta Greggio:
Ufer, in: Venedig. Eine literarische Einladung, Wagenbach, 2017

Marc Levy:
Solange du da bist, Rütten & Loening 2000 (Et si c’était vrai …, Robert Laffont, 2000)

Er & Sie, Blanvalet 2017 (Elle et Lui, Robert Laffont, 2015)

Alberto Manguel:
Sehnsucht Utopia, Folio Verlag 2018 (Voyage en utopies, invenit, 2017)

Françoise Sagan:
gemeinsam mit Waltraud Schwarze
Die dunklen Winkel des Herzens, Ullstein 2019 (Les quatre coins du cœur, PLON, 2019)

Leïla Slimani:
Dann schlaf auch du, Luchterhand 2017 (Chanson douce, Gallimard, 2016)

Sex und Lügen. Gespräche mit Frauen aus der islamischen Welt, btb 2018 (Sexe et mensonges, Arènes, 2017)

All das zu verlieren, Luchterhand 2019 (Dans le jardin de l’ogre, Gallimard, 2014)

Warum so viel Hass? Kolumnen und Essays, btb 2019 (Le Diable est dans les détails, Le1 / l’aube, 2017)

Das Land der Anderen, Luchterhand 2021 (Le Pays des autres, Gallimard, 2020)

Der Duft der Blumen bei Nacht, Luchterhand 2022 (Le parfum des fleurs la nuit, Stock, 2021)

Eine freie Frau, Graphic Novel, Luchterhand 2022 (À mains nues, Les Arènes, 202o & 2021)